Presse

Commanders Bambinis unterliegen Langenfeld denkbar knapp

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die „Kleinsten“ der Commanders Velbert unterlagen den Langenfeld Devils in ihrem zweiten Endrundenspiel mit 4:5 nach Penaltyschießen.

Trotz der Führung der Gäste in der 6. Spielminute ließ sich die Mannschaft von Trainer Christian Mackeldanz nicht von ihrem Ziel abbringen, die nächsten drei Punkte einzufahren. Und so konnte Phillip Bleckmann nach Vorlage von Nic Habura in der selbigen ausgleichen. Dieselbe Kombination, jedoch mit getauschten Rollen, brachte die Velberter in der 8. Spielminute sogar mit 2:1 in Führung, ehe Langenfeld in der 11. Spielminute den 2:2-Pausenstand markierte.

In einem stets spannenden Spiel fielen im zweiten Drittel mit Ausnahme eines Gästetreffers jedoch keine weiteren Tore, sodass es mit einem knappen Rückstand in den Schlussabschnitt ging. Nach nur 38 Sekunden konnte Langenfeld seine Führung auf 2:4 ausbauen. Doch Konstantin Laukert (Vorlage Konstantin Kronawitter) in der 26., und Phillip Bleckmann (Vorlage Nic Habura) in der 30. Spielminute konnten die Partie noch ausgleichen. Im nachfolgenden Penaltyschießen setzten sich die Gäste durch und nahmen zwei Punkte mit nach Hause.

Statt der erhofften drei Punkte, blieb den Schlossstädtern am Ende nur ein einziger. Doch bereits in der nächsten Woche gibt’s beim Auswärtsspiel in Kaarst die nächste Chance, den zweiten Sieg zu landen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung