Presse

Erste Punkte für die Commanders Jugend

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Gleich zweimal spielte die Jugend am letzten Wochenende gegen Brakel und konnte verdient vier Punkte einfahren. Am Samstag kamen die Blitze aus Brakel ins Sportzentrum. Trainerduo Andrzej Olejniczak und Benny Michallek konnten auf den kompletten Kader zurückgreifen und stellten die Mannschaft gut ein. So war es dann Nils Nemec der in der sechsten Spielminute das erste Tor machte. Aber auch Brakel spielte sehr gut und so kam fünf Minuten später der Ausgleichtreffer und kurz vor dem Ende des ersten Drittels auch noch das zweite Tor.

Im zweiten Drittel bauten die Blitze ihre Führung auf vier Zähler aus. Den zweiten Treffer für die Commanders machte dann Laurenz Reingen. In der 20. Spielminute gelang dann Nils Nemec ein Doppelschlag und Velbert war wieder dran. Durch einen Treffer von Kevin Schmidt gingen die Velberter Jungs dann noch mal in Führung. Brakel machte aber weiter Druck und konnte so zur Drittelpause auf 5:5 ausgleichen.

Das Letzte Drittel sollte dann zeigen das beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten. Noch mal war es Nils Nemec der für die Commanders zwei mal traf und auf 7:5 erhöhte. Doch auch Brakels Topscorer war aktiv und traf auch noch zwei mal. So stand es am Ende 7:7 .Das folgende Penaltyschiessen konnten dann die Blitze für sich entscheiden und nahmen ihre ersten 2 Punkte mit nach Brakel.

Am nächsten Morgen traf man sich dann in aller Frühe und machte sich auf den Weg ins Weserbergland. Auf halber Strecke auf einem Rastplatz gab es dann Frühstück vom Trainer. Satt und gutgelaunt ging es dann weiter Richtung Brakel. Diesmal hatten die Commanders von Anfang an das Spiel im Griff.
Trotzdem dauerte es doch fast 8 Minuten bis zum ersten Treffer für Velbert. Den machte Laurenz Reingen. Jetzt kamen die Commanders in Fahrt. Nils Nemec erhöhte mit zwei Treffern auf 0:3. Nun konnte auch Brakel einmal treffen. Doch Nils und Laurenz erhöhten noch mal. So ging es dann mit 1:5 in die erste Pause.

Nach der Pause drehte Brakel dann auf und konnte sogar auf 4:5 verkürzen. Doch jetzt lief alles wie am Schnürchen. Durch einen Treffer von Michael Laukert und noch einen durch Laurenz Reingen ging es dann mit 7:4 in die letzte Pause.

Im letzten Drittel waren es dann noch mal Nils Nemec ,Michael Laukert und Laurenz Reingen die einnetzten. Die Blitze konnten den starken Christoph Salzner im Velberter Tor nur noch einmal überwinden. So endete das Spiel 5:10.

Mit 4 Punkten klettern die Commanders nun auf den 5.Tabellenplatz. Nächstes Wochenende stehen wieder zwei Spiele auf dem Plan. Samstag kommt der CSL Detmold ins Sportzentrum Velbert. Sonntag geht’s ins Sauerland zu den Mendener Mambas.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung