Presse

Commanders Bambinis mit wichtigem Auswärtssieg bei den Düsseldorf Rams

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die „Kleinsten“ der Commanders Velbert haben ihre Niederlage in Oberhausen aus der Vorwoche gut weggesteckt und den dritten Tabellenrang mit einem deutlichen 15:2-Auswärtserfolg in Düsseldorf gefestigt.

Die Velberter waren vom Anpfiff weg die spielbestimmende Mannschaft und benötigten gerade einmal eine halbe Minute, um durch Käpt’n Lars Nemec in Führung zu gehen. Danach taten sich die Commanders gegen besser werdende Rams jedoch zunehmend schwerer und ließen zu viele gute Chancen liegen. Das 2:0 durch Nic Habura in der 10. Spielminute (Vorlage Lars Nemec) wirkte beim amtierenden Meister schon fast wie eine Art Erlösung. In der Schlussminute sorgte Carlotta Lowin mit dem dritten Treffer für richtig gute Stimmung beim Velberter Anhang.

Im Mittelabschnitt brauchte Nic Habura weniger als eine Minute, um die Schlossstädter auf vier Tore davonziehen zu lassen. Wiederrum nur eine Minute später traf Konstantin Kronawitter zum 5:0. Der Verteidiger hatte scheinbar noch nicht genug und legte in der 17. Spielminute das 6:0 nach (Vorlage Sebastian Meuwsen). Die Commanders konterten die Gastgeber nun aus und ließen beinahe keine Gelegenheit mehr ungenutzt. Lars Nemec (20. Spielminute), Tobias Niehaus (22. Spielminute) und Konstantin Laukert (24. Spielminute) schraubten den Spielstand bis zur zweiten Pause auf 9:0 hoch und sorgten somit für die endgültige Entscheidung.

In der ersten Minute des Schlussdrittels erzielte Lars Nemec seine Treffer Nummer drei und vier an diesem Tag, an denen auch das erste Tor der Rams in der 27. Spielminute nichts mehr ändern konnte. Konstantin Kronawitter krönte seine tolle Leistung in der 33. Spielminute mit seinem dritten Treffer (Vorlage Jana Steffl). Die Mannschaft von Trainer Christian Mackeldanz gab weiterhin Vollgas und so traf Phillip Bleckmann in der 34. Spielminute zum 13:1. Konstantin Laukert beendete das Toreschießen der Velberter mit einem Doppelpack in den letzten eineinhalb Minuten. Eine kleine Unaufmerksamkeit brachte den Rams wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff noch das 15:2.
Nach dieser offensiv sowie defensiv starken Mannschaftsleistung nehmen die Commanders Velbert drei Punkte vom Rhein mit, und konnten ihren Vorsprung auf den Tabellenvierten Menden auf vier Punkte ausbauen.

Am kommenden Samstag, den 09.05.2015, ist der Tabellenzweite SHC Rockets Essen zu Gast im Sportzentrum. Erstes Bully ist um 13:30 Uhr.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung