Presse

Commanders Schüler überrumpeln Bockumer Bulldogs mit 12:3-Kantersieg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die Commanders Schüler haben sich im Kampf um den ersten Tabellenplatz der 2. Schülerliga-Endrunde 2 mit einem deutlichen 12:3-Sieg über das Tabellenschlusslicht Bockumer Bulldogs zurückgemeldet.

Von der ersten Sekunde an machten die Schlossstädter Druck, und wurden dafür nach gerade einmal sieben gespielten Sekunden mit dem 1:0 belohnt. Nach dem Bullygewinn durch Michael Laukert machte sich Kevin Schmidt auf den Weg zum Tor und vollstreckte eiskalt zur Führung. In Spielminute drei erzielte Käpt'n Michael Laukert das 2:0. Im Powerplay legte Kevin Schmidt auf Zuspiel von Jeremy Beers das 3:0 in der 7. Spielminute nach. Doch die Commanders schalteten keinen Gang zurück und deckten das Gast-Tor weiterhin mit Schüssen ein. In der 9. Spielminute legte Daniel Padolko für Frederik Linnhoff vor, der zum 4:0 traf. Eine kleine Unaufmerksamkeit in der Velberter Defensive bescherte den Gästen in der 11. Spielminute den 4:1-Anschlusstreffer. Wiederum nur eine Minute später stellte Julius Schnorr nach Vorlage von Kevin Schmidt mit dem 5:1 wieder den Vier-Tore-Vorsprung her. In der 14. Spielminute konnte Daniel Padolko sogar noch das 6:1 nachlegen. Die Vorlage kam von Fiona Linnhoff.

Im zweiten Drittel benötigte Jeremy Beers sogar nur rekordverdächtige sechs Sekunden, um das 7:1 zu erzielen. Nun ließen es die Commanders etwas ruhiger angehen und bekamen in der 21. Spielminute prompt die Quittung dafür: Ein Konter der Gäste führte zum 7:2. Wieder wachgerüttelt erzielten die Commanders nur eine Minute später das 8:2. Torschütze war Michael Laukert auf Zuspiel von Kevin Schmidt. Zwei Minuten vor dem Ende des Mitteldrittels sorgte Kevin Schmidt mit seinem Treffer, vorbereitet von Michael Laukert, zum 9:2 für die Entscheidung.

Im Schlussdrittel dominierten die Commanders die Gäste weiterhin, wie sie wollten, und so machte Daniel Padolko das Ergebnis in der 32. Spielminute zweistellig. Die Vorlage zum 10:2 gab Frederik Linnhoff.
In der 36. Spielminute jagte Michael Laukert den Ball zum hochverdienten 11:2 in die Maschen. Als Letzter durfte sich Kevin Schmidt auf dem Spielberichtsbogen verewigen, als er in der 37. Spielminute auf Zuspiel von Michael Laukert zum 12:2 traf. In Unterzahl mussten die Commanders fünf Sekunden vor Schluss noch den dritten Gegentreffer hinnehmen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung