Presse

Commanders Junioren kehren ohne Punkte aus Detmold zurück

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die rund zweistündige Fahrt nach Detmold hat sich für die ersatzgeschwächte Velberter U19 trotz großer Euphorie nicht ausgezahlt. Am Ende setzte es eine deutliche 16:2-Niederlage.

Trotz einer starken Anfangsphase lagen die Schlossstädter in der 6. Spielminute bereits mit 2:0 hinten. Im ersten Powerplay der Partie erhöhten die Commanders ihre Offensivbemühungen weiter, doch der erwünschte Torerfolg blieb aus.

Infolge dessen kamen die Hausherren zu guten Konterchancen, die eiskalt ausgenutzt wurden. Nachdem ein weiteres Überzahlspiel ereignislos verstrichen war, ging es beim Stand von 5:0 in die Kabine. Und genau dort schienen die Commanders gedanklich auch geblieben zu sein, denn nur zehn Sekunden nach Wiederanpfiff schlug es erneut im Velberter Gehäuse ein. Danach fingen sich die Gäste jedoch und kamen durch ein Tor von Felix Haufe in der 24. Spielminute auf 6:1 heran. Die Vorlage gab Marian Müller.

Doch so schnell dieser kleine Hoffnungsschimmer gekommen war, war er auch wieder verschwunden. Nahezu im Minutentakt trafen die Detmolder nun und erhöhten bis Drittelende auf 13:1.

Während die Gastgeber im Schlussdrittel drei weitere Male erfolgreich waren, erzielte Michael Laukert auf Zuspiel von Kevin Schmidt den zweiten Velberter Treffer.